header banner
Default

Kann ich trotz meiner Teilzeit einen kleinen Job haben?


Darf ich neben meiner Teilzeitstelle einen Minijob annehmen, um mir noch etwas dazuzuverdienen? Ja, das geht, wenn du DAS beachtest.

Viele Arbeitnehmer*innen arbeiten in Teilzeit, weil sie so Familie und Job besser unter einen Hut bringen können. Aber auch eine bessere Work-Life-Balance oder mehr Freizeit sind gute Gründe für eine Teilzeitstelle.

Doch nicht immer reicht das Einkommen der Teilzeitstelle aus. Und so denken viele darüber nach, einen weiteren Job anzunehmen, um die Haushaltskasse ein wenig aufzustocken.

Während die einen auf ein zusätzliches Einkommen angewiesen sind, wollen andere mit unterschiedlichen Tätigkeiten Abwechslung in ihren Arbeitsalltag bringen. Aber ist es überhaupt erlaubt, neben einem Teilzeitjob einen Minijob anzunehmen? Wir klären auf!

Auch lesen: Minijob: Ab welcher Gehaltsgrenze muss ich Steuern zahlen?

Minijob trotz Teilzeit: Ist das erlaubt?

Grundsätzlich ist es erlaubt, mehrere Jobs gleichzeitig auszuüben. Allerdings muss der Arbeitgeber bzw. die Arbeitgeberin vorab um Einverständnis gebeten werden. Wenn dringende betriebliche Gründe gegen einen Zweitjob sprechen, kann der Arbeitgeber bzw. die Arbeitgeberin den Nebenjob verbieten.

Betriebliche Gründe wären zum Beispiel die Unvereinbarkeit der Arbeitszeiten. Aber auch wenn ein Mitarbeitende*r ständig müde und unkonzentriert auf der Arbeit erscheint, könnte sich dein Arbeitgeber bzw. deine Arbeitgeberin dagegen aussprechen.

Arbeitgeber*innen dürfen aber keine grundlosen Verbote aussprechen. Neben dem Einverständnis des Arbeitnehmers bzw. der Arbeitnehmerin ist auch die Arbeitszeit entscheidend.

Lesetipp: 520 Euro im Home Office: Die 3 besten Minijobs von Zuhause

Tägliche Arbeitszeit darf nicht überschritten werden

Im Schnitt darf man mit beiden Jobs zusammen nur auf acht Arbeitsstunden pro Tag kommen. Außerdem müssen die Pausenzeiten eingehalten werden. Bei einer Arbeitszeit zwischen sechs und neun Stunden sind mindestens 30 Minuten Pause gesetzlich vorgeschrieben. Ab neun Stunden sind es sogar 45 Minuten.

Lesetipp: Steuerklasse fünf: Wann lohnt sie sich?

In Ausnahmefällen ist es möglich, bis zu zehn Stunden pro Tag zu arbeiten. Dann muss die Arbeitszeit an anderen Tagen jedoch geringer ausfallen, sodass man im Schnitt in einem Zeitraum von sechs Monaten auf acht Stunden pro Tag kommt.

Wenn du beispielsweise von Montag bis Freitag fünf Stunden in einem Büro arbeitest, hast du pro Tag noch drei Stunden für einen Minijob zur Verfügung. Wenn du also nach deinem Teilzeitjob an drei Tagen in der Woche abends in einem Restaurant aushilfst, darfst du dort an den drei Abenden maximal fünf Stunden arbeiten.

Damit läge deine Wochenarbeitszeit bei 40 Stunden. Du überschreitest somit weder das Tagesmaximum von zehn Stunden noch die durchschnittliche Tagesarbeitszeit von acht Stunden. Allerdings handelt es sich bei diesem Beispiel um das absolute Maximum, weil du mit beiden Jobs zusammengenommen die Arbeitszeit einer Vollzeitstelle erreichst.

Auch lesen: Geld dazu verdienen: Darf ich zwei Minijobs haben?

Ein 520-Euro-Job ist steuerfrei

Besonders lukrativ sind Minijobs bis zu einem Einkommen von 520 Euro, weil dann keine Steuern und Abgaben anfallen. Erst, wenn du mehr verdienst, bist du sozialversicherungspflichtig.

Für die Teilzeitstelle bist du allerdings steuerpflichtig, wenn das Einkommen über dem Grundfreibetrag liegt. Dieser wurde angehoben und liegt seit Anfang 2023 bei 10.908 Euro.

Achtung: Wenn du mehr als 520 Euro in deinem Zweitjob verdienst, fällst du in Steuerklasse sechs. In dieser Steuerklasse fallen die höchsten Abgaben an. In diesem Fall solltest du genau ausrechnen, ob sich der Zweitjob dann noch rentiert.

Sources


Article information

Author: Linda Long

Last Updated: 1699556281

Views: 754

Rating: 4.4 / 5 (40 voted)

Reviews: 82% of readers found this page helpful

Author information

Name: Linda Long

Birthday: 1953-10-18

Address: 81225 John Points, Port Katherine, NV 53900

Phone: +3750650061618940

Job: Fashion Designer

Hobby: Drone Flying, Magic Tricks, Video Editing, Whiskey Distilling, Reading, Photography, Running

Introduction: My name is Linda Long, I am a rich, accessible, brilliant, receptive, intrepid, ingenious, vivid person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.